Akademie

29.05.2020

Ausschreibung: Pandemien in der Populärkultur

Lesen Schliessen

Die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) lanciert einen Call for Papers: Pandemien in der Populärkultur. Gesucht werden auch Beiträge aus den Bereichen Medical Humanities, Medizingeschichte oder Public Health. Eingaben sind bis zum 22. Juni 2020 möglich.

In der Ausschreibung skizzierte Themen sind: Krankheit und Epidemien in sozialen Medien, Popkulturelle Einflüsse auf die Berichterstattung zu Epidemien oder umgekehrt die Rolle der Coronakrise für die Popkultur. Detaillierte Informationen und den Kontakt für Fragen finden Sie in der Ausschreibung (PDF) oder auf der Website der SAGW im Menü «Gesundheit».

Ausschreibung herunterladen (PDF)

Zur Website

Projekte

26.05.2020

Personalisierte Gesundheit im Gespräch

Lesen Schliessen

Die Entwicklungen im Bereich der personalisierten Gesundheit und damit verbundene Fragen zu Datenschutz, Umgang mit Wahrscheinlichkeiten etc. betreffen die gesamte Bevölkerung. Deshalb haben die Akademien der Wissenschaften Schweiz das Dialogprojekt «Mensch nach Mass: Personalisierte Gesundheit» durchgeführt. Eine soeben veröffentlichte Publikation präsentiert Antworten der Bevölkerung auf Online-Fragen und aus neun öffentlichen Veranstaltungen.

Im Rahmen dieses Dialogprojekts wurden Antworten aus der Bevölkerung weder wissenschaftlich erhoben noch nach wissenschaftlichen Kriterien ausgewertet. Die Publikation «Personalisierte Gesundheit im Gespräch» vermittelt jedoch ein Meinungsbild und kann Fachpersonen Anknüpfungspunkte und Inspiration für künftige Forschungsarbeiten bieten.

Publikation (f/d) herunterladen (PDF)

Mehr zum Thema

Akademie

18.05.2020

Die SAMW sucht eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Lesen Schliessen

Für ihre Förderaktivitäten im Bereich akademischer und personalisierter Medizin sucht die SAMW eine vielseitig interessierte Person. Wenn Sie über einen akademischen Abschluss in Medizin, Life Sciences oder Naturwissenschaften verfügen und Erfahrung im Projektmanagement ausweisen, ist diese Position vielleicht die richtige für Sie.

Diese Stelle bietet abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgaben an der Schnittstelle von Medizin und Forschung, Kontakte mit Nachwuchsforschenden und externen Fachpersonen, ein dynamisches, mehrsprachiges Team und einen attraktiven Arbeitsplatz in Gehdistanz vom Bahnhof Bern.

Weitere Informationen und die Kontaktperson für Fragen entnehmen Sie dem Volltext der Ausschreibung. Die Frist für Bewerbungen ist am Donnerstag, 11. Juni 2020.

Ausschreibung herunterladen (PDF)

Über die SAMW

Akademie

08.05.2020

Epidemiologe Marcel Tanner präsidiert die Akademien Schweiz

Lesen Schliessen

Die Delegiertenversammlung hat Prof. Marcel Tanner zum Präsidenten der Akademien der Wissenschaften Schweiz gewählt. Der ehemalige Direktor des Tropen- und Public Health Instituts (Swiss TPH) war in den letzten Monaten bereits Präsident a. i. und ist zurzeit Mitglied der Covid-19 Science Task Force des Bundes.

Marcel Tanner, seit 2016 Präsident der Akademie der Naturwissenschaften, kennt die Anliegen und Bedürfnisse der wissenschaftlichen Gemeinschaft, die unter dem Dach der Akademien der Wissenschaften Schweiz vereint ist, bestens. Er sieht die Rolle und Stärke ihrer Mitglieder im Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Mehr Informationen finden Sie in der Medienmitteilung der Akademien.

Medienmitteilung herunterladen (PDF)

Zur Website

Akademie

01.05.2020

Prof. Henri Bounameaux ist Präsident der SAMW

Lesen Schliessen

Ab 1. Mai 2020 ist Henri Bounameaux neuer SAMW-Präsident. Er wurde im November 2019 einstimmig vom Senat in dieses Amt gewählt. Sein Vorgänger Daniel Scheidegger bleibt der Akademie als Vizepräsident erhalten.

Henri Bounameaux kennt die SAMW gut: Seit 2015 ist er Einzelmitglied des Senats, ein Jahr später wurde er in den SAMW-Vorstand und 2019 zum Vizepräsidenten gewählt. Wer ihn kennenlernen möchte, findet ein Interview im SAMW Bulletin 1/2020 (PDF S. 4) und in der Schweizerischen Ärztezeitung (Link unten).

 

Bulletin 1/2020 herunterladen (PDF)

Zur Website

Publikationen

30.04.2020

Der SAMW-Jahresbericht 2019 ist online

Lesen Schliessen

Ab sofort können Sie unseren Jahresbericht 2019 online lesen. Wir nutzen die Möglichkeiten des Internets, um diesen Rückblick mit weiterführenden Informationen und unseren laufenden Aktivitäten zu verknüpfen.

Wer lieber druckt als klickt, hat die Möglichkeit, ein druckfähiges PDF herunterzuladen. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Vergnügen beim Entdecken und Wiederentdecken unserer Meilensteine 2019.

Zur Website

Akademie

16.04.2020

Covid-19-Pandemie: Zwischenbilanz zur Triage auf Intensivstationen

Lesen Schliessen

Bisher konnten die wegen Covid-19 befürchteten Engpässe in den Schweizer Spitälern vermieden werden. Die Triage-Richtlinien der SAMW und der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) sind derzeit nicht in Anwedung. Seit Veröffentlichung werden sie jedoch breit diskutiert und haben zu zahlreichen Rückmeldungen geführt. Wie geht die SAMW damit um?

Auf Grund der aktuellen Situation sind die SAMW und die SGI zum Schluss gekommen, dass ein zeitnahes Update der Triage-Richtlinien nicht erforderlich ist. Vielmehr müssen im Rahmen einer umfassenden Aufarbeitung der Covid-19-Pandemie die eingegangenen Rückmeldungen sorgfältig geprüft werden, um zu entscheiden, inwiefern die Richtlinien Anpassungen erfahren bzw. ob sie in Kraft bleiben. Weitere Informationen finden Sie im SAMW-Newsletter vom 16. April 2020.

Mehr zum Thema

Ethik

27.03.2020

Covid-19-Pandemie: Fragen zur Patientenverfügung

Lesen Schliessen

Die Patientenverfügung ist ein Instrument der Selbstbestimmung. Eine urteilsfähige Person kann darin festhalten, welchen medizinischen Massnahmen sie im Fall einer Urteilsunfähigkeit grundsätzlich zustimmt oder nicht zustimmt. Wegen der Covid-19-Pandemie machen sich zurzeit mehr Menschen Gedanken über eine Patientenverfügung.

Das Verfassen einer Patientenverfügung basiert auf einem längeren Prozess der Willensbildung. Dabei helfen Gespräche mit Angehörigen und Fachpersonen. Die Entscheidung für oder gegen bestimmte medizinische Massnahmen im Falle der Urteilsunfähigkeit sollte grundsätzlich gefällt werden und nicht spezifisch für eine schwer verlaufende Covid-19-Erkrankung. Auf unserer Website finden Sie Hintergrundinformationen und Links zu Beratungsangeboten.

Zur Website