Agenda

Agenda

Definitionen von Gesundheit – Folgen für die Praxis

Montag, 25. Februar 2019, Bern

Was wir unter Gesundheit und Krankheit verstehen, ist einem Wandel unterworfen und durch den Zeitgeist beeinflusst. Umgekehrt beeinflusst das Gesundheitsverständnis die Art und Weise, wie wir das Gesundheitssystem nutzen, Krankheiten behandeln und Gesundheit erhalten.

 

Die Veranstaltung, die vom Bundesamt für Gesundheit, der Gesundheitsförderung Schweiz und der SAMW gemeinsam organisiert wird, will Paradigmen, Begriffe und Modelle von Gesundheit beleuchten und praktische Folgen diskutieren. Sie richtet sich an Fachpersonen und Interessierte. Anmeldungen bis zum 10. Februar 2019 per E-Mail an: office.bern@promotionsante.ch

Programm: «Definitionen von Gesundheit» PDF

Agenda

Können und wollen wir uns personalisierte Gesundheit leisten?

Mittwoch, 27. März 2019, Basel

Die Kosten im Gesundheitssektor steigen stetig. Wie wirkt sich die personalisierte Gesundheit auf die Gesundheitskosten aus? Wie verändern sich die medizinische Forschung und die Entwicklung von Medikamenten? Welche Rolle spielt die Pharma-Industrie dabei? Nehmen Sie teil an der Diskussion rund um wirtschaftliche und gesellschaftliche Auswirkungen der personalisierten Gesundheit. Diese Dialogveranstaltung findet im Rahmen von «Mensch nach Mass» statt, einem Projekt der Akademien der Wissenschaften Schweiz.

Flyer «Mensch nach Mass – Personalisierte Gesundheit» PDF

Mehr zum Thema

Agenda

New (methodological) challenges in clinical research

Mittwoch, 12. Juni 2019, Genf

Die SAMW unterstützt das jährliche Symposium der Swiss Clinical Trial Organisation (SCTO) mit einem Patronat. Das Programm und der Link zur Anmeldung für das 9. Symposium werden im Frühjahr 2019 aufgeschaltet.

 

Informationen zu den bisherigen Veranstaltungen dieser Reihe finden Sie auf der SCTO-Website.

Zur Website

Agenda

Wird die personalisierte Medizin unser Gesundheitssystem revolutionieren?

Donnerstag, 27. Juni 2019, Aarau

Die personalisierte Medizin erlaubt die Entwicklung neuer, individuell zugeschnittener Therapien. Welche Risiken bergen diese neuen Technologien? Wo liegen ihre Grenzen? Wer sind die Gewinner und wer die Verlierer dieser vermeintlichen Revolution? Und welche Auswirkungen hat das auf unser Zusammenleben? Diskutieren Sie diese Fragen mit verschiedenen Expertinnen und Experten an der Dialogveranstaltung von «Mensch nach Mass», einem Projekt der Akademien der Wisschenschaften Schweiz.

Flyer «Mensch nach Mass – Personalisierte Gesundheit» PDF

Mehr zum Thema

Agenda

Symposium «Autonomie und Glück»

Freitag, 28. Juni 2019, Bern

Die Zentrale Ethikkommission (ZEK) der SAMW und die Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK) widmen dem Konzept der Autonomie einen mehrjährigen Veranstaltungszyklus. Die Abschlusstagung findet zum Thema «Autonomie und Glück» statt.

 

Was der oder die Einzelne als «Glück» im Sinne eines gelungenen Lebens empfindet, sollte sich in allen wichtigen, selbstbestimmten Entscheiden spiegeln. Die Medizin, die oft existentielle Fragen betrifft, ist davon nicht ausgenommen. Führt die hohe Gewichtung der Autonomie in der Medizin zu glücklicheren Patienten? Oder kann Autonomie eine Überforderung sein und das Glück gefährden? Warum wird im medizinethischen Diskurs kaum der Frage nachgegangen, was Glück bedeutet und wie die Medizin zum Glück beiträgt? Diskutieren Sie mit und reservieren Sie sich schon heute das Datum – das Programm wird im Frühjahr 2019 aufgeschaltet.

Mehr zum Thema

Agenda

Habe ich noch die Kontrolle über meine Gesundheitsdaten?

Donnerstag, 3. Oktober 2019, Solothurn

Medizinische Daten und genetische Informationen sind sehr persönlich. Wem gehören sie und wer darf sie verwenden? Sind wir verpflichtet, unsere Gesundheitsrisiken zu kennen – oder gibt es ein Recht auf Nichtwissen? Wie ist die rechtliche Situation, wenn andere Personen (Verwandte, Angehörige oder die Gesellschaft allgemein) von diesen Daten betroffen sind? Nehmen Sie an einer weiteren Dialogveranstaltung von «Mensch nach Mass» teil und reden Sie mit bei diesen brisanten Fragen rund um unsere Gesundheitsdaten.

Flyer «Mensch nach Mass – Personalisierte Gesundheit» PDF

Mehr zum Thema

Agenda

Symposium zur Forschung in Palliative Care

Donnerstag 21. November 2019, Bern

Die SAMW engagiert sich seit Jahren für die Förderung der Palliative Care in der Schweiz. Von 2014 bis 2018 führte sie in Zusammenarbeit mit der Bangerter- und der Johnson-Stiftung das Programm «Forschung in Palliative Care» durch. Mit fünf Ausschreibungen wurden 34 Forschungsprojekte finanziert und vier Stipendien zugesprochen. Um die Ergebnisse der geförderten Projekte vorzustellen und über die künftige Finanzierung der Palliative-Care-Forschung in der Schweiz zu diskutieren, organisiert die SAMW in Zusammenarbeit mit palliative.ch ein Forschungssymposium.

 

Reservieren Sie jetzt schon den 21. November 2019 für Ihre Teilnahme in Bern. Das detaillierte Programm wird im Sommer 2019 hier veröffentlicht. Die Liste der unterstützten Projekte finden Sie auf der Website unseres Förderprogramms.

Zur Website