Reanimationsentscheidungen

SAMW » Ethik » Themen A–Z » Reanimationsentscheidungen

Reanimationsentscheidungen und deren Folgen sind für alle Beteiligten mit grossen Belastungen verbunden. Zur Unterstützung der medizinischen Fachpersonen hat die SAMW 2008 medizin-ethische Richtlinien veröffentlicht. Diese geben eine Hilfestellung für das Gespräch mit dem Patienten und den Angehörigen über Reanimationsmassnahmen und formulieren ethische Leitlinien zum Vorgehen in den unterschiedlichen Situationen. Diese Richtlinien werden zur Zeit überarbeitet.

Die aktuell gültigen SAMW-Richtlinien «Reanimationsentscheidungen» stammen aus dem Jahr 2008. Per 1. Januar 2013 wurden sie an das revidierte Zivilgesetzbuch angepasst, allerdings ohne weitere inhaltliche Aktualisierungen. Die in der Zwischenzeit verabschiedeten SAMW-Richtlinien «Intensivmedizinische Massnahmen» und «Umgang mit Sterben und Tod» und neue Entwicklungen machen eine Überarbeitung erforderlich. Die Zentrale Ethikkommission (ZEK) der SAMW hat eine Subkommission eingesetzt, die seit Dezember 2018 an der Revision der Richtlinien arbeitet.

 

Auftrag der Subkommission

Start: Dezember 2018

Die Richtlinien sollen an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse angepasst werden. Zur Aktualisierung der Datenlage zu den Ergebnissen der kardiopulmonalen Reanimation hat die SAMW Cochrane Schweiz beauftragt, eine Evidenzsynthese durchzuführen. Dieser Bericht ist Grundlage für die Arbeit der Subkommission. Weiter werden die Richtlinien neue Entwicklungen aufnehmen, etwa Reanimation-Nein-Stempel, Tattoos etc. behandeln oder Reanimation-Ja-Wünsche, die aus medizinischer Sicht nicht sinnvoll sind, beleuchten. Auch neue Ansätze zur gesundheitlichen Vorausplanung (ACP) bei Notfallsituationen sollen in die aktualisierten Richtlinien integriert werden.

 

Zusammensetzung der Subkommission

Prof. Dr. med. Reto Stocker, Zürich, Vorsitz, Intensivmedizin

Beat Baumgartner, Spiez, Rettungssanität

Luk de Crom, Affoltern am Albis, Pflege/Rehabilitation

PD Dr. med. Karin Diserens, Lausanne, Neurorehabilitation

Dr. med. Gudrun Jäger, St. Gallen, Pädiatrie

Prof. Dr. med. Tanja Krones, Zürich, Ethik

Angelika Lehmann, BNS, Basel, Intensivpflege

Nicole Rapin Christen, Zürich, SPO Patientenschutz

Prof. Dr. med. Bara Ricou, Genève, Intensivmedizin

Dr. med. Fabio Rigamonti, Genève, Kardiologie

lic. iur. Michelle Salathé, MAE, Bern, SAMW, Recht, ex officio

Prof. Dr. med. Jürg Steiger, Basel, ZEK-Präsident, ex officio

Prof. Dr. med. Andreas Stuck, Bern, Geriatrie

Prof. Dr. iur. Marc Thommen, Zürich, Recht

Prof. Dr. med. Wolfgang Ummenhofer, Basel, Notfallmedizin

 

 

 

KONTAKT

lic. iur. Michelle Salathé
Leitung Ressort Ethik