Symposien «Klinische Ethik»

SAMW » Ethik » Themen A–Z » Ethikberatung » Symposien «Klinische Ethik»

Die SAMW unterstützt die Entwicklung und Professionalisierung der klinischen Ethikunterstützung in der Schweiz mit der Durchführung von Vernetzungs- und Weiterbildungsveranstaltungen für Mitglieder von Ethikkommissionen, Ethikfachpersonen und weiteren Verantwortungs- und Entscheidungsträgern.

Vernetzungsanlass 2020

Am Mittwoch, 11. November 2020 führt die SAMW zusammen mit der Schweizerischen Gesellschaft für Biomedizinische Ethik (SGBE) einen Vernetzungsanlass durch für Personen, die in der klinischen Ethik in Spitälern, Kliniken und Institutionen der Langzeitpflege tätig sind. Weitere Interessierte sind willkommen.

 

Die klinische Ethik ist in der Schweiz gut etabliert, in vielen Institutionen des Gesundheitswesens gibt es Ethikkommissionen, Ethikfachstellen oder Ethikforen. Trotzdem gibt es offene Fragen.

Der Vernetzungsanlass bietet eine Plattform für den Austausch: Mit welchen Methoden wird klinische Ethik umgesetzt? Durch wen, mit welcher institutionellen Verankerung und wie erfolgreich? Wo führt die Zukunft hin, welche Weiterentwicklung wird angestrebt?

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.

 

 

Symposium 2016

In Schweizer Spitälern nehmen die Angebote an Ethikunterstützung zu. Das Symposium «Die Zukunft der klinischen Ethik in der Schweiz – Herausforderungen in Ausbildung und Klinik» thematisierte, wie die ethischen Herausforderungen des medizinischen und pflegerischen Alltags konkret angegangen werden und ob die Ethikunterstützung von den betroffenen Gesundheitsfachpersonen als hilfreich erlebt wird. Das Symposium beleuchtete die gewünschten Effekte ethischer Unterstützung im Spital und fragte, wie deren Qualität evaluiert werden kann. Zudem wurden drängende Fragen der Aus- und Weiterbildung in Ethik diskutiert.

 

Symposium 2015

Unter dem Titel «Klinische Ethikstrukturen in der Schweiz – Update und Herausforderungen» bot die Tagung einerseits eine Darstellung der bestehenden klinischen Ethikstrukturen und deren Tätigkeiten in der ganzen Schweiz. Andererseits wurde mit dem Fokus auf Zwangsmassnahmen in der Medizin ein brennendes Thema aufgegriffen, das in Workshops zu den Bereichen Notfallmedizin, Psychiatrie, Langzeitpflege und Pädiatrie vertieft wurde.