Die SAMW am H+ Kongress 2017

SAMW » Aktuelles » Agenda » H+ Kongress 2017

Mensch und Technologie: Digitale Dynamik ohne Grenzen? Zu diesem Thema findet am Mittwoch, 8. November 2017, der Kongress der Spitäler Schweiz (H+) statt. Die SAMW ist an diesem Kongress mit einer «Knowledge Lounge» vertreten und sie fragt nach den gesellschaftlichen und ethischen Herausforderungen der Digitalisierung: Genial digital – auch ethisch und sozial?

Technologie und Digitalisierung entwickeln sich mit rasanter Geschwindigkeit. Auch die Gesundheitsbranche ist auf allen Ebenen davon betroffen. Der H+ Kongress 2017 will den Teilnehmenden in der komplexen Welt der Digitalisierung und innovativen Technologien eine Übersicht verschaffen und Fragen beantworten. Neben Referaten gibt es an diesem Kongress neu «Knowledge Lounges», wo sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vertieft mit einem Thema auseinandersetzen können. Auch die SAMW ist am Kongress mit einer solchen «Wissensecke» vertreten; in der SAMW-Lounge finden Sie folgendes Angebot:

 

«Sprechstunde mit ...»

Neben offensichtlichen Vorteilen bringt die Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung auch Herausforderungen mit sich: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf das Verhältnis Patienten – Gesundheitsfachleute? Was heisst «Mensch und Technologie» in der Psychiatrie? Wie sicher sind Biobanken?

 

Expertinnen und Experten des SAMW-Vorstands und der Zentralen Ethikkommission (ZEK) diskutieren mit Ihnen die Fragen, die Sie beschäftigen. Das Konzept «Sprechstunde mit ...» bietet bewusst Gelegenheit für den Austausch unter vier Augen – direkt, engagiert, kritisch. Reservieren Sie im Voraus ein Zeitfenster oder nutzen Sie die Gelegenheit am Kongresstag spontan. Die «Sprechstunden» dauern ca. 10 Minuten.

 

Expertinnen und Experten für die Sprechstunden

  • Prof. Daniel Scheidegger, Präsident SAMW
  • Susanne Brauer, PhD, Vizepräsidentin Zentrale Ethikkommission (ZEK)
  • PD Dr. Eva Bergsträsser, Mitglied ZEK, Leitende Ärztin Onkologie/Pädiatrische Palliative Care, Universitäts-Kinderspital Zürich
  • Prof. Paul Hoff, Mitglied ZEK, stv. Klinikdirektor/Chefarzt Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, PUK Zürich
  • Prof. Vincent Mooser, Vorstand SAMW, Chef du Département des laboratoires CHUV, Chairman Swiss Biobanking Platform
  • Prof. Anita Rauch, Vorstand SAMW, Direktorin des Instituts für Medizinische Genetik, Universität Zürich
  • lic. iur. Michelle Salathé, MAE, stv. Generalsekretärin SAMW und Leiterin Ressort Ethik

 

Eine Sprechstunde im Voraus buchen

 

 

Präsentation des «Swiss Personalized Health Network»

In der Knowledge Lounge stellt die SAMW auch das Swiss Personalized Health Network (SPHN) vor. Das SPHN ist eine nationale Initiative im Bereich der personalisierten Medizin und personalisierten Gesundheit. Das Ziel dieser Initiative ist, die Voraussetzungen zu schaffen, um den Austausch von gesundheitsbezogenen Daten für die Forschung zu ermöglichen.

 

Wer steht hinter dieser Initiative? Wie werden die Spitäler einbezogen und was bedeutet das für die Infrastruktur? Welche ethischen Rahmenbedingungen hat das SPHN definiert? In der Lounge können Sie mit folgenden Vertreterinnen und Vertretern des SPHN ins Gespräch kommen:

  • Prof. Peter Meier-Abt, Präsident National Steering Board SPHN, Vizepräsident SAMW
  • Prof. Samia Hurst, Ethical, Legal and Social Implications advisory group SPHN, Directrice de l’Institut Ethique Histoire Humanités, Université de Genève
  • Dr. Adrien Lawrence, Managing Director SPHN, SAMW

 

Link zur SPHN-Website

 

 

Mensch nach Mass

Partner in unserer Knowledge Lounge ist die Stiftung Science et Cité mit Ergebnissen aus dem Projekt «Mensch nach Mass». Mit Zitaten, Videoclips und Hörstücken wird veranschaulicht, wie die Bevölkerung den Fortschritten in den Bereichen Life Sciences, Gesundheit und Medizin gegenübersteht.

 

2017 geht «Mensch nach Mass» in die dritte Runde, Projektleiterin Katja Manike, MSc/MA ist ebenfalls in der Knowledge Lounge dabei. Ergebnisse aus den abgeschlossenen Projekten (2015/2016) finden Sie übrigens auch online.

 

Link zur Website «Mensch nach Mass» (2015/2016)

 

 

 

KONTAKT

lic. phil. Franziska Egli
Kommunikation