JANUAR
Förderung

Ausschreibung aus dem Théodore-Ott-Fonds

Die SAMW schreibt 200'000 Franken aus dem Théodore-Ott-Fonds aus für die Forschung in klinischer oder translationaler Neurologie. Als Hauptgesuchsteller/-innen sind Forschende der Neurowissenschaften zugelassen, die an einer Schweizer Hochschule tätig und zum Zeitpunkt der Gesuchseingabe nicht älter als 45-jährig sind.

" Mehr auf samw.ch
Projekte

Smarter medicine: Empfehlungen Chirurgie

Der von der SAMW mitgegründete Trägerverein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» hat zum Ziel, unnötige medizinische Behandlungen zu verhindern. Zum Jahresauftakt wird eine weitere «Top-5-Liste» veröffentlicht: Die Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie (SGC) hat für ihren Fachbereich fünf Interventionen bestimmt, die künftig zu vermeiden sind.

" Mehr auf smartermedicine.ch
Februar
FÖRDERUNG

Lancierung Stern-Gattiker-Preis

Die SAMW schreibt einen neuen Preis aus, der Frauen in der akademischen Medizin würdigen und den weiblichen Nachwuchs motivieren soll. Hinter dem Namen stehen zwei Medizinerinnen: Lina Stern, die erste Professorin an der Medizinischen Fakultät Genf, und Ruth Gattiker, eine der ersten Professorinnen an der Medizinischen Fakultät Zürich.

" Mehr auf samw.ch
FÖRDERUNG

Erste Zusprachen «Young Talents in Clinical Research»

Die SAMW und die Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung haben 2017 das Förderprogramm «Young Talents in Clinical Research» lanciert, um jungen Ärztinnen und Ärzten den Einstieg in die Forschung zu erleichtern. Die Stiftung stellt für das Programm jährlich eine Million Franken zur Verfügung. In der ersten Finanzierungsrunde werden von den 48 eingereichten Gesuchen 16 unterstützt.

" Mehr auf samw.ch
MÄRZ
PUBLIKATION

Bulletin zum Thema «Autonomie»

Das Bulletin 1/2018 ist dem ethischen Konzept der Autonomie gewidmet. Es zeigt auf, wie facettenreich das Zusammenspiel von Selbstbestimmung und professioneller Verantwortung ist, wenn Patientinnen und Patienten bei Gesundheitsproblemen einschneidende Entscheidungen treffen müssen.

" Mehr im PDF
PUBLIKATION

Eine bessere Medizin dank Daten?

Nutzen und Herausforderungen von personalisierter Medizin und Big Data sind die Themen am Seminar für Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten der SAMW, Swiss Clinical Trial Organisation (SCTO) und Interpharma. Die Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) nimmt teil und veröffentlicht anschliessend einen Blog-Beitrag.

" Mehr auf satw.ch
SPHN

Zweite Ausschreibung SPHN

Das Swiss Personalized Health Network (SPHN) lanciert die zweite Ausschreibung für Projektgesuche. Für diese Finanzierungsrunde stehen gut 9 Mio. Franken zur Verfügung. Ziel der SPHN-Initiative ist der Aufbau einer schweizweit koordinierten Dateninfrastruktur an Universitätsspitälern und anderen Forschungsinstitutionen, um Entwicklungen im Bereich der Personalisierten Gesundheit zu fördern.

" Mehr auf sphn.ch
PROJEKTE

Smarter medicine: Radio-Onkologie

Der von der SAMW mitgegründete Trägerverein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» hat zum Ziel, unnötige medizinische Behandlungen zu verhindern. Verschiedene Fachgesellschaften wirken mit und veröffentlichen Listen mit Interventionen, auf die künftig verzichtet werden soll. Im März stellt die Schweizer Gesellschaft für Radio-Onkologie (SRO) ihre Liste vor.

" Mehr auf smartermedicine.ch
AKADEMIE

Ablehnung Gesetzesentwurf zu Tabakprodukten

Unter der Federführung der SAMW haben die Akademien der Wissenschaften Schweiz eine ablehnende Stellungnahme zum Gesetzesentwurf über Tabakprodukte und elektronische Zigaretten verfasst. Die Akademien fordern dabei, dass Rechtsvorschriften grundsätzlich auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen müssen.

" Mehr auf samw.ch
APRIL
FÖRDERUNG

Zweite Ausschreibung «Young Talents in Clinical Research»

Mit dem Förderprogramm «Young Talents in Clinical Research» ermöglichen die SAMW und die Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung jungen interessierten Ärztinnen und Ärzten eine erste Forschungserfahrung. Zusätzlich zu den «beginner grants» können in dieser zweiten Förderrunde nun auch «project grants» zugesprochen werden, die auf Arbeiten aus einem «beginner grant» aufbauen.

" Mehr auf samw.ch
ETHIK

Weiterentwicklung Vorlage Generalkonsent

Mit dem Generalkonsent (GK) können Personen, die im Spital behandelt werden, in die Weiterverwendung ihrer Daten und Proben für Forschungsprojekte einwilligen. 2017 haben swissethics und die SAMW die Vorlage GK 2017/1 veröffentlicht, um eine einheitliche Handhabung in der Schweiz zu fördern. Aufgrund der Praxiserfahrungen wird die Vorlage weiterentwickelt. Die SAMW setzt dafür eine Steuerungsgruppe ein mit Vertreterinnen und Vertretern aus Medizin, Ethik, Recht und Patientenorganisationen.

" Mehr auf samw.ch
PROJEKTE

Praxistest: Empfehlungen gesundheitsbezogene Register

Register mit verlässlichen Daten werden im Gesundheitswesen immer wichtiger und mit den wachsenden Datenmengen zahlreicher. Deshalb haben die Organisationen ANQ, FMH, H+, unimedsuisse und die SAMW Empfehlungen zum Aufbau und Betrieb gesundheitsbezogener Register veröffentlicht. Um die Praxistauglichkeit dieser Empfehlungen zu überprüfen, führt die SAMW mit ausgewählten Registerbetreibern eine Evaluation durch.

" Mehr auf anq.ch
MAI
FÖRDERUNG

Ausschreibung KZS-Fonds

Die SAMW schreibt 250'000 Franken aus dem Käthe-Zingg-Schwichtenberg-Fonds (KZS-Fonds) aus für Forschung auf dem Gebiet der bio-medizinischen Ethik. Dieses Jahr können sich Forschungsprojekte zum Thema «Zwang in der medizinischen Praxis» um einen Förderbeitrag bewerben.

" Mehr auf samw.ch
PUBLIKATION

SAMW Jahresbericht 2017

Die SAMW geht mit der Zeit und veröffentlicht den Jahresbericht erstmals online. Mit dem Online-Jahresbericht nutzt die SAMW die Möglichkeiten des Internets, um den Rückblick attraktiver zu gestalten und die Inhalte direkt mit weiterführenden Informationen zu verlinken.

" Mehr auf samw.ch
FÖRDERUNG

Stern-Gattiker-Preis

Mit dem neu lancierten Stern-Gattiker-Preis zeichnet die SAMW eine Ärztin aus, die als wertvolles «role model» für weibliche Nachwuchskräfte wirkt. Die erste Preisträgerin heisst Prof. Annalisa Berzigotti, leitende Ärztin Hepatologie am Inselspital Bern. Der Preis ist mit 15'000 Franken dotiert und löst in Fach- und Tagesmedien grosses Echo aus.

" Mehr auf samw.ch
AKADEMIE

Wahlen im Senat

Der SAMW-Senat wählt an seiner Frühjahressitzung in Bern Prof. Hanns Ulrich Zeilhofer als Nachfolger von Prof. Martin Schwab per 1. Januar 2019 in den Vorstand. Zudem werden neun Personen als neue Ehren- und Einzelmitglieder des Senats ernannt. Das oberste Gremium der SAMW zählt somit neu 253 Mitglieder.

" Mehr auf samw.ch
PUBLIKATION

Bulletin zu personalisierter Gesundheit

Der Schwerpunkt im Bulletin 2/2018 ist den gemeinsamen Aktivitäten der Akademien Schweiz zum Thema personalisierte Gesundheit gewidmet. Zwei Projekte stehen im Vordergrund: der Dialog mit der Bevölkerung unter dem Titel «Mensch nach Mass» und das neue Online-Informationsportal auf naturwissenschaften.ch.

" Mehr im PDF
JUNI
ETHIK

Umgang mit Sterben und Tod

Die neuen medizin-ethischen Richtlinien «Umgang mit Sterben und Tod» treten in Kraft. Medizinische und gesellschaftliche Entwicklungen hatten Anlass gegeben, die bisherigen Richtlinien zu überarbeiten. Neue Themen sind z. B. Leitlinien zum Umgang mit Sterbewünschen, neue Entscheidungsmodelle wie Advance Care Planning und die Suizidhilfe bei Patientinnen und Patienten, deren Todeseintritt noch nicht unmittelbar absehbar ist.

" Mehr auf samw.ch
ETHIK

Urteilsfähigkeit in der medizinischen Praxis

In der Medizin wird Entscheidungsprozessen grosses Gewicht beigemessen, wobei die Urteilsfähigkeit der Patientinnen und Patienten eine zentrale Rolle spielt. Die neuen SAMW-Richtlinien «Urteilsfähigkeit in der medizinischen Praxis» sollen eine Orientierungshilfe zur Evaluation der Urteilsfähigkeit bieten. Der Richtlinien-Entwurf geht in die dreimonatige öffentliche Vernehmlassung.

" Mehr auf samw.ch
PROJEKTE

Award «Interprofessionalität»

Die SAMW schreibt den Award «Interprofessionalität» auch 2018 aus. Im Vordergrund steht die interprofessionelle Zusammenarbeit bei der Behandlung oder Betreuung chronisch kranker/polymorbider Menschen und/oder deren Angehörigen.

" Mehr auf samw.ch
ETHIK

Autonomie und Digitalisierung

Die SAMW und die Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin führen die vierte Tagung im Veranstaltungszyklus «Autonomie in der Medizin» durch. Unter dem Titel «Autonomie und Digitalisierung: Ein neues Kapitel für die Selbstbestimmung in der Medizin?» stehen die Auswirkungen der digitalen Transformation in der Gesundheitsversorgung im Zentrum.

" Mehr auf samw.ch
JULI
FÖRDERUNG

Robert-Bing-Preis

Die SAMW schreibt alle zwei Jahre den Robert-Bing-Preis aus, der jüngere Forschende für herausragende Leistungen im Bereich der neurologischen Wissenschaften würdigt. Der Preis in der Höhe von 50'000 Franken geht an Prof. Dominik Bach von der Universität Zürich.

" Mehr auf samw.ch
FÖRDERUNG

Zusprachen MD-PhD

Zehn forschungsinteressierte Ärztinnen und Ärzte erhalten ein MD-PhD-Stipendium, um ein Doktorat in einer der Medizin nahen Disziplin zu erlangen. Das nationale MD-PhD-Programm ist eine gemeinsame Initiative der SAMW und des Schweizerischen Nationalfonds (SNF). Die Stipendien werden vom SNF, der SAMW und der Krebsforschung Schweiz finanziert.

" Mehr auf samw.ch
AUGUST
PUBLIKATION

Interprofessionelle Zusammenarbeit

Der Schwerpunktbeitrag im SAMW Bulletin 3/2018 thematisiert das Potenzial und die derzeitigen Grenzen der Interprofessionalität. Das Autorenteam Manuela Eicher und Peter Berchtold argumentiert, weshalb mehr interprofessionelle Zusammenarbeit unserem Gesundheitssystem guttäte.

" Mehr im PDF
FÖRDERUNG

Vier Zusprachen aus dem Théodore-Ott-Fonds

Nach einer zehnjährigen Pause wegen ungünstiger Börsenlage kann die SAMW 2018 erstmals wieder Fördergelder aus dem Théodore-Ott-Fonds ausschütten. Von den 40 eingereichten Gesuchen werden vier Forschungsprojekte in der klinischen oder translationalen Neurologie mit total 200'000 Franken unterstützt.

" Mehr auf samw.ch
SEPTEMBER
ETHIK

Umgang mit Leistungssperren

Die Kantone können eine «schwarze Liste» säumiger Prämienzahler führen. Für diese Personen gilt eine Leistungssperre, d. h. nur Notfallbehandlungen sind gewährleistet. Die Zentrale Ethikkommission der SAMW hat dazu eine Umfrage in Spitälern durchgeführt und veröffentlicht die Ergebnisse in der Schweizerischen Ärztezeitung (SÄZ). Die SAMW will das Thema vertiefen und sucht Erfahrungsberichte.

" Mehr auf saez.ch
PROJEKTE

Dialog über personalisierte Gesundheit

Der Bereich personalisierte Gesundheit ist einer von sechs strategischen Schwerpunkten der Akademien der Wissenschaften Schweiz. Die SAMW koordiniert die Aktivitäten im Verbund. Aber was denkt eigentlich die Bevölkerung über dieses Thema? Die Akademien laden mit «Mensch nach Mass» zum Dialog über personalisierte Gesundheit ein.

" Mehr auf samw.ch
SPHN

4th ESPT Summer School

Die European Society of Pharmacogenomics and Personalised Therapy (ESPT), die Swiss Group of Pharmacogenomics and Personalised Therapy (SPT) und das Swiss Personalized Health Network (SPHN) führen gemeinsam eine Summer School zum Thema «Personalisierte Medizin und Personalisierte Gesundheit» durch. Sie findet im Biotech Campus in Genf statt und richtet sich an junge Forschende aus ganz Europa.

" Mehr auf esptsummerschool.eu
VERANSTALTUNG

FEAM Conference 2018

Die Federation of European Academies of Medicine (FEAM) und die SAMW organisieren gemeinsam die FEAM Conference 2018 unter dem Titel «Precision Medicine and Personalized Health». Diese internationale Tagung findet in Genf statt und thematisiert Forschungsstand und klinische Anwendungen, nationale und internationale Netzwerke, ethische, gesellschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen der personalisierten Gesundheit und Medizin.

" Mehr auf samw.ch
OKTOBER
VERANSTALTUNG

Nationale Tagung zu smarter medicine

Der Verein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland», der von der SAMW mitgetragen wird, will Über- und Fehlversorgung in der Medizin verhindern. Das Programm der nationalen Tagung ist nicht nur für Fachpersonen gedacht, sondern für ein breites Publikum. Im Rahmen der Veranstaltung wird zudem eine landesweite Informationskampagne für Patientinnen und Patienten lanciert.

" Mehr auf smartermedicine.ch
VERANSTALTUNG

Diskurs über das Gesundheitssystem

Im Rahmen des «Salon Planète Santé live» in Genf organisiert die SAMW zusammen mit der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) einen öffentlichen Diskurs über das Gesundheitssystem. Wie können wir das krankende Gesundheitssystem heilen, es nachhaltig finanzieren und wieder lernen, mit Krankheiten in der Gesellschaft zu leben?

" Mehr auf samw.ch
VERANSTALTUNG

Künstliche Intelligenz in der Medizin

An einer zweiten Veranstaltung innerhalb des «Salon Planète Santé live» diskutieren Gäste der SAMW, des SPHN und der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften über künstliche Intelligenz (KI) in der Medizin. Zum gleichen Thema findet wenig später ein Workshop in Zürich statt. Neben neuen Möglichkeiten geht es vor allem auch um das Vertrauen in die KI.

" Mehr auf samw.ch
FÖRDERUNG

Ausschreibung Nationale MD-PhD-Stipendien 2019

Die SAMW und der Schweizerische Nationalfonds schreiben mit Unterstützung der Krebsforschung Schweiz die nationalen MD-PhD-Stipendien aus. Ein MD-PhD-Stipendium ermöglicht ein Doktorat in Naturwissenschaften, Public Health Wissenschaften, klinischer Forschung oder biomedizinischer Ethik an einer Schweizer Universität.

" Mehr auf samw.ch
VERANSTALTUNG

Medical-Humanities-Tagung: Die Macht des Geldes

Gemeinsam mit der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) organisiert die SAMW eine Veranstaltungsreihe zum Thema «Macht und Medizin». 2018 stehen Fragen zur Macht des Geldes im Fokus: Werden gut versicherte Menschen überbehandelt? Wie lassen sich Lohnunterschiede zwischen bestimmten Disziplinen begründen? Bedeutet mehr Lohn mehr Macht?

" Mehr auf sagw.ch
ETHIK

«Umgang mit Sterben und Tod»: Stellungnahme

Die Ärztekammer der FMH entscheidet, die SAMW-Richtlinien «Umgang mit Sterben und Tod» nicht in den Anhang der Standesordnung zu übernehmen und stattdessen die bisherigen SAMW-Richtlinien beizubehalten. Dadurch entsteht eine neue Situation, deren Auswirkungen auf die Praxis noch unklar sind. Die SAMW beschliesst, die Situation sorgfältig zu analysieren. Mit fünf Kernbotschaften stellt sie zudem das isoliert diskutierte Kapitel zur Suizidhilfe in den Gesamtzusammenhang.

" Mehr auf samw.ch
NOVEMBER
ETHIK

Studien zum Medizintourismus in der Schweiz

Die medizinische Behandlung von Personen, die aus dem Ausland in die Schweiz kommen, hat eine lange Tradition. Zwei von der SAMW unterstützte Studien widmen sich der Frage, welche ethischen Herausforderungen mit dem sogenannten «incoming» Medizintourismus verbunden sind.

" Mehr auf samw.ch
VERANSTALTUNG

Zurich-Harvard Intensive Clinical Bioethics Course

Der Zurich-Harvard Intensive Clinical Bioethics Course (ZHIBC) bietet Klinikerinnen und Klinikern aller Gesundheitsberufe eine einmalige Gelegenheit, ethische Kompetenzen für die klinische Praxis zu entwickeln und zu festigen. Die SAMW unterstützt diese 3-tägige Veranstaltung in Zürich mit einem Patronat.

" Mehr auf ibme.ch
PROJEKTE

Was denken Sie über personalisierte Gesundheit?

In Zürich findet die erste deutschsprachige Dialogveranstaltung von «Mensch nach Mass» zum Thema «Bin ich noch gesund oder schon krank?» statt. Fachpersonen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen diskutieren mit dem Publikum Fragen zu Möglichkeiten und Grenzen der personalisierten Medizin und Gesundheit.

" Mehr auf menschnachmass.ch
FÖRDERUNG

Forschung in Palliative Care

Die SAMW, die Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung und die Stanley Thomas Johnson Stiftung unterstützen sechs Forschungsprojekte in Palliative Care mit einem Gesamtbetrag von 898'519 Franken. Es ist die letzte Ausschreibung dieses Programms.

" Mehr auf samw.ch
VERANSTALTUNG

«Interprofessionalität im Gesundheitswesen»

Die SAMW führt gemeinsam mit dem Bundesamt für Gesundheit und der Plattform Interprofessionalität das Symposium «Interprofessionalität im Gesundheitssystem» in Bern durch. Der Fokus liegt dieses Jahr auf chronischen Erkrankungen: «Better Chronic Care» – und welche Beiträge kann Interprofessionalität leisten?

" Mehr auf samw.ch
SPHN

Zusprachen für 9,6 Mio. Franken

Im Rahmen der zweiten Ausschreibung unterstützt das Swiss Personalized Health Network (SPHN) zehn Projekte mit insgesamt 9,6 Mio. Franken. Um die zur Verfügung stehenden Fördermittel bestmöglich zu bündeln, wurde diese Ausschreibung erneut mit dem ETH-Bereichsschwerpunkt «Personalized Health and Related Technologies» (PHRT) koordiniert.

" Mehr auf sphn.ch
AKADEMIE

Präsidium National Steering Board SPHN

Der SAMW-Senat wählt Prof. Urs Frey per 1. Januar 2019 als Nachfolger von Prof. Peter Meier-Abt zum Präsidenten des National Steering Board des SPHN. Prof. Urs Frey wird damit ex officio Mitglied des SAMW-Vorstandes.

" Mehr auf samw.ch
DEZEMBER
ETHIK

Urteilsfähigkeit in der medizinischen Praxis

Urteilsfähigkeit ist eine Grundvoraussetzung, damit Patientinnen und Patienten in eine medizinische Behandlung oder pflegerische Massnahme einwilligen können. Die Beurteilung, ob jemand urteilsfähig ist oder nicht, hat somit weitreichende Auswirkungen. Als Hilfestellung für die Praxis veröffentlicht die SAMW medizin-ethische Richtlinien.

" Mehr auf samw.ch
PUBLIKATION

Bulletin 4/2018: Responsible data sharing

Personalisierte Gesundheit, Präzisionsmedizin, Big Data und Biobanken: diese neuen Ansätze wecken grosse Hoffnungen in der Medizin. Überall wird gesammelt und aufbewahrt. Was dies aus ethischer und gesellschaftlicher Sicht bedeutet, wird im Schwerpunkt des Bulletins 4/2018 beleuchtet.

" Mehr im PDF
ETHIK

Medizinische Betreuung bei mutmasslichem Bodypacking

Ärztinnen und Ärzte, die Personen mit mutmasslichem Bodypacking betreuen, sind mit widersprüchlichen Erwartungen konfrontiert. In Absprache mit der Konferenz Schweizerischer Gefängnisärzte (KSG) ergänzt die Zentrale Ethikkommission die Richtlinien «Ausübung der ärztlichen Tätigkeit bei inhaftierten Personen» mit einem Anhang zu Bodypacking.

" Mehr auf samw.ch
FÖRDERUNG

«Nachwuchs in klinischer Forschung»: Zusprachen

Im Rahmen der zweiten Finanzierungsrunde des Förderprogramms «Nachwuchs in Klinischer Forschung» werden 13 Gesuche unterstützt. Die SAMW und die Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung haben das Förderprogramm mit dem Ziel lanciert, gut ausgebildeten Nachwuchs in der klinischen Forschung und damit die Forschungsqualität in der Schweiz langfristig zu sichern.

" Mehr auf samw.ch