JANUAR
Förderung

Stern-Gattiker-Preis 2020

Damit der Nachwuchs in der Medizin mittel- und langfristig gewährleistet ist, sollten mehr Frauen eine akademische Karriere einschlagen. Die SAMW schreibt deshalb den Stern-Gattiker-Preis aus, mit dem sie junge Medizinerinnen für eine solche Laufbahn motivieren will. Der mit 15'000 Franken dotierte Preis macht erfolgreiche Ärztinnen als wertvolle Vorbilder sichtbar.

" Mehr auf samw.ch
Publikation

Studie zum klinischen Mentorat für Pflegeexpertinnen und -experten MSc

Für die Schweiz bedeutet das Berufsprofil der klinischen Pflegeexpertinnen und -experten MSc noch weitgehend Neuland. Gestützt auf Fachliteratur und zahlreiche Experteninterviews haben Prof. Iren Bischofberger et al. Empfehlungen für die Bildung, die Praxis und die Politik abgeleitet.

" Mehr im PDF
Februar
Förderung

Ausschreibung Robert-Bing-Preis

Die SAMW schreibt den Robert-Bing-Preis für Forschende in Neurowissenschaften aus. Damit werden herausragende Arbeiten im Bereich der Erkennung, Behandlung oder Heilung von Nervenkrankheiten honoriert. Der Preis wird alle zwei Jahre mit einer Preissumme von 50'000 Franken ausgeschrieben.

" Mehr auf samw.ch
Publikation

Interprofessionelle Zusammenarbeit: Was bremst, was stärkt sie?

Gut funktionierende interprofessionelle Teams werden heute als entscheidender Bestandteil eines nachhaltigen Gesundheitssystems angesehen. Mit der praktischen Umsetzung harzt es allerdings. Eine neue von der SAMW in Auftrag gegebene Studie untersucht, welche Faktoren die interprofessionelle Zusammenarbeit (IPZ) bremsen und welche sie fördern.

" Mehr im PDF
SPHN

Neue Website des Swiss Personalized Health Network

Das Swiss Personalized Health Network (SPHN), eine nationale Initiative unter Federführung der SAMW in Zusammenarbeit mit dem Swiss Institute of Bioinformatics (SIB), hat eine neue Website lanciert. Diese vereint bisherige Inhalte mit jenen des SIB; damit sind nun alle Informationen und Dokumente zur Initiative an einem Ort zu finden.

" Mehr auf sphn.ch
MÄRZ
ETHIK

Autonomie in der Medizin: Neuer Tagungsband

Was hat Glück mit Medizin zu tun? Und was mit Selbstbestimmung in der Medizin? Antworten auf diese Fragen gibt der letzte Tagungsband aus dem mehrjährigen Zyklus «Autonomie und Medizin».

" Mehr im PDF
PUBLIKATION

Bulletin 1/2020: Was braucht ein Mensch auf dem letzten Stück Weg?

Das SAMW Bulletin 1/2020 stellt das Förderprogramm «Forschung in Palliativ Care» vor und präsentiert eine Zwischenbilanz zum Stand der Palliative-Care-Forschung in der Schweiz. Mit finanzieller Unterstützung durch zwei Stiftungen konnten in den Jahren 2014 – 2018 4,4 Mio. Franken ausgeschüttet und insgesamt 34 Projekte ermöglicht werden. Die Resultate zeigen: Es wurde viel erreicht, die Schweiz hat aufgeholt. Aber es bleibt noch viel zu tun.

" Mehr im PDF
Förderung

Seed Grants für junge Forschende in bio-medizinischer Ethik

Die SAMW stellt erneut 250'000 Franken aus dem Käthe-Zingg-Schwichtenberg-Fonds (KZS-Fonds) zur Verfügung, um Nachwuchsforschende zu unterstützen, die eine wissenschaftliche Karriere in der bio-medizinischen, klinischen oder Public-Health-Ethik anstreben. KZS Seed Grants bis maximal 50'000 Franken pro Person sollen den Nachwuchsforschenden ermöglichen, innovative Forschungsideen zu erkunden, ein unabhängiges Pilotprojekt zu realisieren oder einen Projektantrag zu erstellen, der anschliessend bei einer grösseren Förderinstitution eingereicht wird.

" Mehr auf samw.ch
Akademie

Covid-19-Pandemie: Richtlinien für Triage auf Intensivstationen

Das Coronavirus verbreitet sich schnell und Intensivstationen in Schweizer Spitälern gelangen an ihre Kapazitätsgrenzen. Die Belastung für das medizinische Personal ist sehr hoch. Die Schweizerische Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) und die SAMW veröffentlichen medizin-ethische Richtlinien, die gesamtschweizerisch vergleichbare Kriterien für die Aufnahme und den Verbleib der Patientinnen und Patienten auf Intensivstationen bieten, falls Triageentscheidungen gefällt werden müssen. Die Richtlinien ergänzen die SAMW-Richtlinien «Intensivmedizinische Massnahmen».

" Mehr auf samw.ch
AKADEMIE

Covid-19-Pandemie: Empfehlungen für Palliative Care

Die Infektion mit dem Coronavirus bedroht die ganze Bevölkerung, am stärksten gefährdet für schwere und tödliche Verläufe sind jedoch ältere Menschen, weil sie häufig multimorbid und gebrechlich sind. Schwerste Erkrankungen mit ungünstiger Prognose und Sterbesituationen erfordern gute Palliative Care für die Betroffenen. Die SAMW begrüsst die praxisbezogenen Empfehlungen der Fachgesellschaft Palliative Geriatrie (FGPG).

" Mehr auf samw.ch
Ethik

Covid-19-Pandemie: Fragen zur Patientenverfügung

Wegen der Covid-19-Pandemie machen sich mehr Menschen Gedanken über eine Patientenverfügung. Das Verfassen eines solchen Dokuments basiert auf einem längeren Prozess der Willensbildung. Dabei helfen Gespräche mit Angehörigen und Fachpersonen. Auf der SAMW-Website werden Hintergrundinformationen und Links zu Beratungsangeboten aufgeschaltet.

" Mehr auf samw.ch
APRIL
Akademie

SAMW-Jahresbericht 2019

Der Jahresbericht 2019 wird online publiziert. Links zu weiterführenden Informationen und laufenden Aktivitäten der SAMW ermöglichen es, die Themen aus dem Berichtsjahr zu vertiefen und weiterzuverfolgen.

" Mehr auf samw.ch
Publikation

Rechtliche Grundlagen im medizinischen Alltag

Zahlreiche rechtliche Bestimmungen und Regelungen begleiten den ärztlichen Alltag und für juristische Laien ist es oft schwierig, den Überblick über die relevanten Rechtsnormen zu behalten. Der aktualisierte, in dritter Auflage veröffentlichte Leitfaden der SAMW und der FMH bietet eine praktische Hilfestellung.

" Mehr im PDF
MAI
Ethik

Stellungnahme: Leistungssperren für säumige Prämienzahlende

Die Zahl der Personen, die ihre Krankenkassenprämie nicht bezahlen, steigt. Dies führt zu hohen Kostenforderungen an die Kantone, die gesetzlich verpflichtet sind, 85% der ungedeckten Kosten für medizinische Leistungen zu übernehmen. Mit dem Ziel, die Zahlungsmoral der Bevölkerung zu verbessern, haben mehrere Kantone «schwarze Listen» eingeführt. Die Zentrale Ethikkommission (ZEK) der SAMW hat die Folgen beurteilt und veröffentlicht eine kritische Stellungnahme.

" Mehr auf samw.ch
Akademie

Prof. Henri Bounameaux ist Präsident der SAMW

Henri Bounameaux übernimmt am 1. Mai das SAMW-Präsidium von Daniel Scheidegger. Er wurde im November 2019 einstimmig vom Senat gewählt und ist als bisheriger Vizepräsident bestens vorbereitet für diese neue Aufgabe.

" Mehr auf samw.ch
Projekte

Personalisierte Gesundheit im Gespräch

Die Entwicklungen im Bereich der personalisierten Gesundheit und damit verbundene Fragen zu Datenschutz, Umgang mit Wahrscheinlichkeiten etc. betreffen die gesamte Bevölkerung. Deshalb haben die Akademien der Wissenschaften Schweiz unter Federführung der SAMW das Dialogprojekt «Mensch nach Mass: Personalisierte Gesundheit» durchgeführt. Die Abschlusspublikation präsentiert ein Meinungsbild der Bevölkerung, das aus einer Online-Befragung und neun öffentlichen Veranstaltungen hervorging.

" Mehr im PDF
JUNI
Förderung

Forschung in Palliative Care: Zahlen, Themen und To-Dos

In der Schweiz sterben rund 90% der Bevölkerung nach einer Krankheits- und Pflegephase, viele brauchen eine palliative Behandlung. Um die Behandlung bestmöglich zu gewährleisten, ist Forschung nötig. Überzeugt, dass die Schweiz in diesem Bereich Aufholbedarf hat, lancierte die SAMW ein Förderprogramm: «Forschung in Palliative Care 2014 – 2018». Der Schlussbericht präsentiert Zahlen, Themen und künftige Herausforderungen.

" Mehr im PDF
Ethik

Empfehlungen zu präimplantativen genetischen Testverfahren

Die genetische Untersuchung von Embryonen, die mittels In-vitro-Fertilisation gezeugt wurden, ist seit 2017 im Fortpflanzungsmedizingesetz geregelt. In der Umsetzung sind medizinische Fachpersonen und kantonale Aufsichtsbehörden mit praktischen und ethischen Fragen konfrontiert. Die SAMW-Empfehlungen behandeln aus ethischer Sicht wichtige Aspekte für eine einheitliche Good Clinical Practice in der Schweiz.

" Mehr im PDF
Förderung

Young Talents in Clinical Research

Mit dem Programm «Young Talents in Clinical Research» (YTCR) ermöglichen die Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung und die SAMW jungen Ärztinnen und Ärzten eine erste Forschungserfahrung. Für die Ausschreibung 2020 stehen 1 Million Franken für beginner grants und project grants zur Verfügung.

" Mehr auf samw.ch
JULI
Förderung

Zusprachen MD-PhD-Programm

Die Beiträge des nationalen MD-PhD-Programms ermöglichen elf jungen forschungsinteressierten Ärztinnen und Ärzten ein Doktorat in Naturwissenschaften, Public Health Wissenschaften und klinischer Forschung an einer Schweizer Universität. Finanziert werden die Beiträge in Gesamthöhe von über 2 Millionen Franken vom Schweizerischen Nationalfonds, von der Krebsforschung Schweiz und von der SAMW.

" Mehr auf samw.ch
Projekte

Smarter medicine: Infografiken für den Patientendialog

Fehl- und Überversorgung sind ein bekanntes Problem im Schweizer Gesundheitswesen mit negativen Auswirkungen auf die Qualität der Gesundheitsversorgung und auf die damit verbundenen Kosten. Der Trägerverein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland», dem die SAMW angehört, hat Infografiken veröffentlicht, die das Bewusstsein für sinnvolle Behandlungsentscheide schärfen und die Kommunikation zwischen Fachperson und Patientin erleichtern sollen.

" Mehr auf smartermedicine.ch
AUGUST
SPHN

Alles Gute, Adrien Lawrence

Als Geschäftsführer des SPHN hat Adrien Lawrence das Management Office seit 2016 kompetent und effizient von Grund auf mit aufgebaut. Er hat die Governance und Strukturen entscheidend geprägt, die zwei Projektausschreibungen in der Periode 2017 – 2020 realisiert, die enge Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteure gefördert, Leistungsvereinbarungen mit den Universitätsspitälern abgeschlossen und das SPHN im Ausland bekannt gemacht. Nach vier Jahren kehrt er an die EPFL zurück. Wie er auf die SPHN-Zeit zurückblickt, erfahren Sie im Kurzinterview.

" Mehr im PDF
Publikation

Bulletin 2-3/2020: Schwerpunkt «Gesundheitsregister»

Welchen Nutzen haben Register für die Gesundheit des einzelnen und für unsere Gesellschaft? Welchen Wert haben sie für die Forschung? Antworten auf diese Fragen bietet der Schwerpunkt des neuen SAMW Bulletins. Ein weiterer Fokus ist auf die Covid-19-Pandemie gerichtet: Welche Fragen sollten die Wissenschaft und die Gesellschaft dazu vertiefen?

" Mehr im PDF
Projekte

Smarter medicine: Top-5-Liste für Infektiologie

Der Trägerverein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» hat zum Ziel, unnötige medizinische Behandlungen zu verhindern. Kernstück der Kampagne sind die Top-5-Listen aus allen klinischen Disziplinen. Die Schweizerische Gesellschaft für Infektiologie (SGINF) veröffentlicht ihre Liste.

" Mehr auf smartermedicine.ch
SEPTEMBER
Akademie

Danke, Michelle Salathé, für zwei Jahrzehnte SAMW

Michelle Salathé, Leiterin Ressort Ethik 2001 – 2020, gehört zu den Personen, die die SAMW entscheidend geprägt haben. Sie setzte sich für die Lösung der vielfältigen ethischen Fragen ein, die sich in der medizinischen Forschung, in der Praxis und für die Gesellschaft stellen. Dabei hat sie alles gesehen, alles gehört und so viel in Erinnerung behalten, dass sie als institutionelles Gedächtnis der SAMW gilt. Wir danken Michelle Salathé für das langjährige, grosse Engagement. Was sie der SAMW wünscht, erfahren Sie im Kurzinterview.

" Mehr im PDF
Projekte

Interprofessionalität: die Charta ist aktualisiert

Mit der Aktualisierung der Charta «Interprofessionelle Zusammenarbeit im Gesundheitswesen» hat die SAMW die Publikation von 2014 den Entwicklungen im Schweizer Gesundheitswesen angepasst. Die Charta 2.0 skizziert das heutige Verständnis interprofessioneller Zusammenarbeit und bietet eine Basis für den weiterhin anzustrebenden Kulturwandel.

" Mehr im PDF
Projekte

Swiss Medical Board: Auflösung Ende 2021

Das Swiss Medical Board (SMB) entscheidet, den Betrieb per Ende 2021 einzustellen. Es hatte sich in den vergangenen Jahren für ein angemessenes Kosten-Nutzen-Verhältnis bei Gesundheitsleistungen eingesetzt (HTA). Zusammen mit der FMH und der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren gehört die SAMW zu den Gründerorganisationen des SMB. Mit der angekündigten Auflösung des Boards ist die Erwartung an den Bund verknüpft, die Arbeiten im HTA-Bereich wie angekündigt zu intensivieren.

" Mehr auf swissmedicalboard.ch
OKTOBER
Projekte

Smarter medicine auch für Dermatologie und Venerologie

Der Trägerverein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland», dem die SAMW angehört, fördert die Erarbeitung von Top-5-Listen, womit Fachgesellschaften Interventionen bestimmen, die ganz zu vermeiden oder nur unter bestimmten Bedingungen anzuwenden sind. Jüngst hat die Schweizerische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (SGDV) ihre Liste publiziert.

" Mehr auf smartermedicine.ch
NOVEMBER
Förderung

Zwei Professorinnen erhalten den Stern-Gattiker-Preis

Mit dem Stern-Gattiker-Preis zeichnet die SAMW Ärztinnen aus, die als wertvolle Vorbilder für weibliche Nachwuchskräfte in der akademischen Medizin wirken. Dieses Jahr geht die Auszeichnung an die beiden Professorinnen Sophie de Seigneux Matthey (Genève) und Sara C. Meyer (Basel).

" Mehr auf samw.ch
Akademie

Covid-19-Pandemie: Richtlinien für Triage auf Intensivstationen aktualisiert

Die zweite Covid-19-Welle erreicht die Schweiz und die grosse Anzahl Patientinnen und Patienten bringt erste Spitäler an die Grenzen. Die im März 2020 von der Schweizerischen Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) und der SAMW veröffentlichten Richtlinien für die Triage bei Ressourcenknappheit auf Intensivstationen werden aktualisiert.

" Mehr auf samw.ch
PROJEKTE

Smarter medicine: Top-5-Liste für Radiologie

Wie zahlreiche andere medizinische Fachgesellschaften hat auch die Schweizerische Gesellschaft für Radiologie eine Top-5-Liste im Rahmen der Initiative «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» veröffentlicht. Die Liste soll nicht nur vor Überversorgung in der medizinischen Bildgebung schützen, sondern auch zur Verbesserung der Behandlungsqualität beitragen. Als Mitglied des Trägervereins «smarter medicine» unterstützt die SAMW die Bekanntmachung der Top-5-Listen.

" Mehr auf smartermedicine.ch
Ethik

Autonomie in der Medizin: 7 Thesen

In der Schweiz sind die Voraussetzungen in Recht, Politik und gesellschaftlicher Praxis gegeben, damit die Autonomie der Patientinnen und Patienten respektiert und gefördert werden kann. Um auf dieser Grundlage die Autonomie im Schweizer Gesundheitssystem weiter zu stärken, haben die Zentrale Ethikkommission (ZEK) und die Nationale Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK) sieben Thesen mit Denk- und Diskussionsanstössen publiziert.

" Mehr im PDF
FÖRDERUNG

KZS Seed Grants für biomedizinische Ethik

Die Ausschreibung 2020 des Käthe-Zingg-Schwichtenberg-Fonds (KZS-Fonds) war thematisch offen, richtete sich aber gezielt an junge Forschende im Bereich der biomedizinischen Ethik. Aus 26 Eingaben wurden fünf Projekte ausgewählt und mit KZS Seed Grants in Gesamthöhe von 236’000 Franken unterstützt.

" Mehr auf samw.ch
Projekte

Neue Dachorganisation für Patientinnen und Prämienzahlende: pro-salute.ch

Die SAMW versteht es als eine ihrer zentralen Rollen, verschiedene Partner des Gesundheitssystems zusammenzubringen und sie bei der Durchführung ihrer Projekte zu unterstützen. Die Dachorganisation pro-salute.ch ist ein Ergebnis dieser Bemühungen. Pro-salute.ch hat zum Ziel, sich als Gesprächspartnerin im Gesundheitssystem zu etablieren und als starke Stimme gegenüber politischen Behörden, Leistungserbringern und Versicherern aufzutreten.

" Mehr auf pro-salute.ch
DEZEMBER
PUBLIKATIONEN

Bulletin 4/2020: Gesundheit und Umwelt

Das Zusammenspiel von Gesundheit und Umwelt wurde lange Zeit als Einbahnstrasse wahrgenommen, die enge, wechselseitige Beziehung blieb weitgehend unbeachtet. Im Schwerpunkt des Bulletins 4/2020 beleuchtet Prof. Nicolas Senn, Chefarzt Familienmedizin an der Universität Lausanne, diese gegenseitige Abhängigkeit.

" Mehr im PDF
Ethik

Öffentliche Vernehmlassung: Richtlinien «Reanimation»

Reanimationsentscheidungen und deren Folgen sind für alle Beteiligten mit grossen Belastungen verbunden. Die SAMW lanciert eine dreimonatige öffentliche Vernehmlassung zu den revidierten medizin-ethischen Richtlinien von 2008.

" Mehr auf samw.ch
SPHN

SPHN: Zweite Finanzierungsperiode gesichert

Das Swiss Personalized Health Network (SPHN) ist eine nationale Initiative zur Verbesserung der Zugänglichkeit gesundheitsbezogener Daten für die Forschung. Seit der Lancierung 2017 hat SPHN Infrastrukturen, Technologien und Methoden entwickelt, die ermöglichen sollen, mit grossen Mengen an sensiblen Daten auf verantwortungsvolle, ethische und gesetzeskonforme Weise zu forschen. Nach Abschluss der ersten Finanzierungsperiode hat der Bund die Mittel für die Fortführung von 2021 – 2024 zugesichert.

" Mehr auf sphn.ch
Projekte

Zugang zur Cochrane Library

Dank einer von der SAMW mit finanzierten Nationallizenz haben seit 2016 alle in der Schweiz wohnhaften Personen – Fachkräfte und Bevölkerung – kostenlosen Zugang zur Cochrane Library. Die Lizenz läuft Ende Jahr ab und muss neu verhandelt werden. Trotz gegenseitigem Bemühen konnte bislang keine Einigung mit dem Wissenschaftsverlag John Wiley & Sons erzielt werden. Die Verhandlungen werden Anfang 2021 weitergeführt, der Zugang zur Cochrane Library bleibt sicher bis zum Abschluss der Gespräche aufrechterhalten.

" Mehr auf samw.ch
AKADEMIE

Triage auf Intensivstationen: Richtlinien Version 3.1

Die SAMW und die Schweizerische Gesellschaft für Intensivmedizin (SGI) veröffentlichen eine aktualisierte Version der Richtlinien für die Triage bei Ressourcenknappheit auf Intensivstationen. Die Version 3.1 präzisiert die ethischen Prinzipien und klärt und ergänzt rechtliche Aspekte. Die Empfehlungen für die Entscheidfindung der Fachpersonen auf den Intensivstationen sind im Kern unverändert, wurden aber angesichts der mit der Pandemie gemachten Erfahrungen präzisiert.

" Mehr auf samw.ch
AKADEMIE

Keine Greta, sondern ein Virus

Im Dezember 2019 hat sich die SAMW für das neue Jahr «eine Greta für das Gesundheitssystem» gewünscht. Leider hat das Schicksal anders entschieden; das Jahr 2020 war vom Coronavirus geprägt, die Arbeit der Akademie auch. Der letzte Newsletter 2020 enthält keinen Wunsch, sondern einen grossen Dank an das pflegerische, medizinische, administrative und technische Personal im Gesundheitswesen, das über Monate Ausserordentliches leistet.

" Mehr im SAMW-Newsletter