Dialog mit der Öffentlichkeit

SAMW » Projekte » Nachhaltiges Gesundheitssystem » Dialog mit der Öffentlichkeit

Getreu ihrem Motto «Für die Wissenschaft, die Medizin und die Gesellschaft» organisiert die SAMW seit mehreren Jahren Veranstaltungen zum Thema nachhaltiges Gesundheitssystem und richtet sich dabei bewusst auch an das breite Publikum und die junge Generation.

Dialog mit der Jugend

Nach der Veröffentlichung des Positionspapiers «Nachhaltige Entwicklung des Gesundheitssystems» (2019) hat die SAMW ein Projekt lanciert, um mit der Jugend in den Dialog zu treten. Ziel ist es, die Herausforderungen und die Rolle der jungen Generation für ein nachhaltiges Gesundheitssystem zu diskutieren.

 

19. September 2019: Podium «Nachhaltige Entwicklung des Gesundheitssystems»

Die Berner Fachhochschule Gesundheit (BFH) rückte mit der Veranstaltungsreihe «Fokus Gesundheit» Fragen zu einer nachhaltigen Gesundheitsversorgung in den Fokus. In diesem Rahmen präsentierte SAMW-Präsident Daniel Scheidegger am 19. September 2019 Inhalte aus dem SAMW-Positionspapier «Nachhaltige Entwicklung des Gesundheitssystems», anschliessend diskutierten Studierende der BFH ihre Überlegungen zum Gesundheitswesen der Zukunft.

 

Mit dieser Veranstaltung hat die SAMW bewusst den Dialog mit einer jungen Generation gesucht. BFH-Studierende werden das Gesundheitssystem nicht nur als Berufsleute prägen, sondern finanzieren es bereits heute mit und werden als künftige Patientinnen und Patienten auch auf dessen Nachhaltigkeit angewiesen sein. Was – und zu welchem Preis – soll und kann die Gesundheitsversorgung dann leisten?

 

Erfahren Sie die Ideen und Anliegen der jungen Berufsleute im Artikel von «Der Bund» (7.10.2019), hören Sie Stimmen im Beitrag von Radio SRF (18.9.2019) oder lesen Sie den Online-Bericht der Berner Fachhochschule.


Zum Bericht der BFH

.

Zur SRF-Website

 

 

 

Planète Santé

Die Gesundheitsmesse Salon Planète Santé live findet seit 2014 einmal jährlich in verschiedenen Westschweizer Städten statt. Vielfältige Aktivitäten erlauben dem breiten Publikum, sich mit Gesundheitsfragen auseinanderzusetzen. Neben traditionellen Ständen bieten Podiumsdiskussionen und interaktive Formate die Gelegenheit für den Austausch mit Fachleuten aus der Schweiz und dem Ausland.

 

Die SAMW nimmt seit 2018 als Partnerin am Salon Planète Santé live teil: 

 

Diskurs über das Gesundheitssystem (2018)

 

Künstliche Intelligenz in der Medizin (2018)

 

 

17. November 2019: smarter medicine, weniger ist mehr

Nach dem gelungenen Auftritt 2018 ist die SAMW auch dieses Jahr am Salon Planète Santé vertreten, der vom 14. bis 17. November in Martigny stattfindet. In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) lädt sie die Besucherinnen und Besucher ein herauszufinden, was hinter dem Slogan «smarter medicine: weniger ist mehr!» steckt. Medizinische Behandlungen und Untersuchungen können den Patientinnen und Patienten manchmal mehr schaden, als dass sie ihnen nützen. Die aus den USA stammende Initiative smarter medicine verfolgt den Grundsatz, dass eine Behandlung nur dann angewendet wird, wenn sie tatsächlich sinnvoll ist.

 

Um das Bewusstsein für das Konzept zu schärfen und die gemeinsame Entscheidungsfindung zu fördern, hat der Verein «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» 2018 eine Informationskampagne für Patientinnen und Patienten lanciert. Als Teil dieser Kampagne organisieren die SAMW und die SGAIM am 17. November 2019 am Salon Planète Santé in Martigny einen Workshop für das breite Publikum. 

 

Nach dem Auftakt durch Prof. Jean-Michel Gaspoz, Präsident des Trägervereins «smarter medicine», erhalten Vertreter/-innen aus der Medizin, Patientinnen und Konsumenten das Wort, bevor die Diskussion mit dem Publikum eröffnet wird.

 

Um kostenlose Eintrittskarten für diese Veranstaltung zu bestellen, senden Sie eine E-Mail mit Ihrem Namen, Ihrer Postanschrift und der gewünschten Anzahl Tickets an mail@samw.ch.

 

Programm vom Workshop 17.11.2019: «smarter medicine» 

 

 

KONTAKT

lic. phil. Valérie Clerc
Secrétaire générale