Ökonomisierung der Medizin

SAMW » Projekte » Archiv » Ökonomisierung der Medizin

Das übergeordnete Ziel des Gesundheitswesens – eine finanzierbare und nachhaltig leistbare, qualitativ hochstehende Gesundheitsversorgung für die gesamte Bevölkerung – bedingt ein Zusammenspiel von medizinischer und ökonomischer Perspektive. Ärztinnen und Ärzte, Pflegende und Angehörige weiterer Gesundheitsberufe, Gesundheitsmanager, Versicherer, Hersteller und Gesundheitspolitiker müssen an einem Strang ziehen, um dieses anspruchsvolle Ziel zu erreichen.

Idealerweise können Qualität und Zugangsgerechtigkeit stetig verbessert und Kosten gesenkt werden, ohne dass eine Dimension zu Lasten einer anderen geht. In der Realität jedoch gibt es sehr wohl Konfliktfelder und Probleme: Qualitätseinbussen durch fehlgeleitete Effizienzsteigerung; Interessenkonflikte der in der Gesundheitsversorgung Tätigen; Aushöhlung des Fürsorgemodells in der Arzt- bzw. Pflegenden-Patient-Beziehung; Verlust der intrinsischen Motivation von «Leistungserbringern»; Deprofessionalisierung; Verzerrung medizinischer Prioritäten; Vertrauensverlust der Patienten.

 

Die Folgen einer fehlgeleiteten Ökonomisierung und/oder Kommerzialisierung der Medizin sind ein reduziertes Engagement oder gar der Verlust motivierter Fachkräfte, verbunden mit Einbussen an Qualität und Versorgungsgerechtigkeit durch Über-, Unter- und Fehlversorgung. Das übergeordnete Ziel einer finanzierbaren und nachhaltig leistbaren und qualitativ hochstehenden Gesundheitsversorgung wird damit verfehlt.

 

Die SAMW und Die Nationale Ethikkommission NEK haben von 2009 bis 2013 fünf Tagungen zum Thema «Ökonomisierung der Medizin» durchgeführt. Zum Abschluss dieser Tagungsreihe hat die SAMW im Herbst 2014 das Positionspapier «Medizin und Ökonomie» veröffentlicht.

 

2013

Medizin wohin? Ethische Anforderungen an die Steuerung des Gesundheitssystems

Programm

 

2012

Medizin für alle? Ethische Anforderungen an Kosten-/Nutzenbewertungen in der Medizin

Programm

 

2011

Medizin total – Die Medikalisierung des Alltags als ethisches Problem

Programm

 

2010

Medizin für wen? Gesundheitsversorgung im Spannungsfeld zwischen den Bedürfnissen der Patienten und der Dynamik einer marktorientierten Medizin

Programm

 

2009

Ökonomisierung der Medizin?

Programm