Ethikausbildung

SAMW » Ethik » Ethik-Unterstützung » Ethikausbildung

Aktuell erarbeitet eine Subkommission Empfehlungen für den Ethikunterricht in der Aus-, Weiter- und Fortbildung medizinischer Fachkräfte.

Die Klärung ethischer Fragen gehört zu den zentralen Aufgaben der SAMW. Dies schliesst das Engagement für die Ausbildung künftiger Ärztinnen, Ärzte und Gesundheitsfachpersonen mit ein. Die SAMW setzt dabei auch auf den Einbezug der Verantwortlichen für die Ethikausbildung an den medizinischen Fakultäten und den Fachhochschulen Gesundheit. 2011 führte die SAMW eine Bestandsaufnahme der Lehrangebote im Bereich der Ethik durch, die zeigte, dass der Standard der Lehre in Ethik ungenügend definiert ist und seitens der Dozierenden das Interesse besteht, die Inhalte, den Stellenwert und die Verbindlichkeit der Lehre in Ethik zu konkretisieren.

 

 

Auftrag der Subkommission

Die Zentrale Ethikkommission hat eine Subkommission «Ethikausbildung» eingesetzt, die Empfehlungen für den Ethikunterricht in der Aus-, Weiter- und Fortbildung an medizinischen Fakultäten, den Fachhochschulen Gesundheit und den Fortbildungsinstitutionen ausarbeitet. Folgende Themen werden vertieft behandelt:

  • Aufbau und Kontinuität der Ausbildung;
  • Kern-Lernziele in den Bereichen Wissen, Können und Haltungen; 
  • Evaluation und Qualifikation der Teacher.

 

Die Subkommission hat die Arbeit im Januar 2016 aufgenommen.

 

 

Zusammensetzung der Subkommission

Prof. Dr. med. Arnaud Perrier, Universitätsspital Genf, Vorsitz

lic. theol., dipl. biol. Sibylle Ackermann, SAMW, Bern (ex officio)

Prof. Dr. med. Dr. phil. Lazare Benaroyo, Interdiszipl. Ethikplattform Ethos, Universität Lausanne

Susanne Brauer, PhD, Vizepräsidentin ZEK, Bern (ex officio)

Dr. phil. Tobias Eichinger, Institut für Biomedizinische Ethik, Universität Zürich

Prof. Dr. med., Dipl. theol. Bernice Elger, Centre universitaire romand de médecine légale, Universität Genf; Institut für Bio- und Medizinethik, Universität Basel

Prof. Christine Félix, Pflegefachfrau, MPh, Abteilung klinische Ethik, Fachhochschule Westschweiz, Lausanne

Prof. Dr. med. Samia Hurst, Institut für biomedizinische Ethik, Universität Genf

Prof. Jonathan Klein, Hochschule für Gesundheit, Freiburg

Dr. sc. med., lic. theol. Settimio Monteverde, MME, MAE, RN; Universität Zürich, Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte/Berner Fachhochschule, Fachbereich Gesundheit

PD Dr. phil. Rouven Porz, Leiter Fachstelle Klinische Ethik, Inselspital und Universität Bern

Doris Ruhmann, Pflegefachfrau, Berufspädagogin, MAE, ZHAW und FHSG, St. Gallen

Tiziana Sala Defilippis BScN, MScN, PhD, SUPSI, Manno

Prof. Dr. Alexandre Wenger, Institut Éthique Histoire Humanités, Universität Genf