Fortpflanzungsmedizin

SAMW » Ethik » Autonomie » Fortpflanzungsmedizin

Mit dem revidierten Bundesgesetz über die medizinisch unterstützte Fortpflanzung (FMedG) ist in der Schweiz die Anwendung der Präimplantationsdiagnostik möglich. Die Zentrale Ethikkommission (ZEK) der SAMW setzt sich mit den praktischen und ethischen Fragen auseinander, die mit der Umsetzung des FMedG verbunden sind.

Seit 1. September 2017 sind das revidierte Fortpflanzungsmedizingesetz und die Ausführungsverordnung in Kraft. Damit ist die Präimplantationsdiagnostik in der Schweiz unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Von der ZEK durchgeführte Expertenhearings hatten gezeigt, dass bei der Umsetzung des revidierten Gesetzes praktische und ethische Fragen auftreten. Vor diesem Hintergrund beauftragte die ZEK im Januar 2018 eine breit abgestützte Subkommission, medizin-ethische Richtlinien zur Konkretisierung der gesetzlichen Vorgaben auszuarbeiten.

 

Die von Januar 2018 bis Juni 2019 durchgeführten Arbeiten der Subkommission zeigten, dass divergierende Einschätzungen vorliegen, wie die gesetzlichen Vorgaben zu interpretieren sind. Die Veröffentlichung medizin-ethischer Richtlinien macht wenig Sinn, bevor diese grundlegenden Unklarheiten und Widersprüche geklärt sind.

 

Die ZEK hat deshalb Ende August 2019 beschlossen, ausgehend von den Arbeiten der Subkommission anstelle von Richtlinien ethische Überlegungen und Praxisempfehlungen zu erarbeiten. Zudem wird der Revisionsbedarf des FMedG gegenüber dem Gesetzgeber dargelegt.

 

Zusammensetzung der Subkommission

(Januar 2018 bis August 2019)

 

Prof. Dr. med. Sibil Tschudin, Basel, Vorsitz, Gynäkologie / Psychosomatik

lic. theol., Dipl.-Biol. Sibylle Ackermann, SAMW, Bern, Ethik (ex officio)

PD Dr. med. Deborah Bartholdi, Bern, Genetik

Susanne Brauer, PhD, Zürich, ZEK-Vizepräsidentin, Ethik

Prof. Dr. iur. Andrea Büchler, Zürich, Recht

Prof. Dr. med. Christian De Geyter, Basel, Vertretung SGRM, Reproduktionsmedizin

Dr. rer. nat. Nicole Gusset, Heimberg, Patientenvertretung

Prof. Dr. iur. Christiana Fountoulakis, Freiburg, Recht

Dr. phil. Elisabeth Kurth, Basel, Hebamme

PD Dr. med. Riccardo Pfister, Genf, Neonatologie

Dr. phil. Daniela Ritzenthaler, Bern, Ethik / Heilpädagogik

Prof. Dr. med. Daniel Surbek, Bern, Vertretung SGGG, Geburtshilfe

Prof. Dr. med. Michael von Wolff, Bern, Reproduktionsmedizin

Dr. med. Nicolas Vulliemoz, Lausanne, Reproduktionsmedizin

PD Dr. med. Dorothea Wunder, Lausanne, Reproduktionsmedizin

 

 

KONTAKT

lic. theol., Dipl.-Biol. Sibylle Ackermann Birbaum
Projektleiterin Ressort Ethik